Başkonsolosluğumuz, Mannheim Yahudi Cemaati ve Hıristiyan-Yahudi İşbirliği Topluluğu Rhein-Neckar’ın ortak organizasyonunda "Turkish Passport" belgesel filminin gösterimi-Mannheim

Serhat Aksen 19.03.2014
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz
Sehr geehrter Herr Ministerialdirektor des Integrationsministeriums Baden-Württemberg, Prof. Dr. Wolf-Dietrich Hammann
Sehr geehrte Frau Schoschana Maitek-Drevitzky, 1. Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Mannheim
Sehr geehrte Frau Prof. Dr. Heidrun Deborah Kämper,
Sehr geehrte Frau Rosa Grünstein MdL,
Sehr geehrte Vertreter der Religionsgemeinschaften
Sehr geehrter Herr Fatih Ekinci
Sehr geehrte Vertreter der Presse
Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich begrüβe Sie recht herzlich zur Vorstellung des Dokumentarfilms Turkish Passport (Der Türkische Reisepass), welche gemeinsam durch unser Generalkonsulat, der Jüdischen Gemeinde Mannheim und der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Rhein-Neckar organisiert wurde.

Der Dokumentarfilm von Burak Arlıel zeigt eine eher unbekannte türkisch-jüdische Geschichte und bereichert die Auseinandersetzung mit dem Holocaust/ der Shoa, um eine weitere Facette.

Eine detaillierte Einführung zum Film wird Ihnen Frau Prof. Dr. Heidrun Deborah Kämper geben. Ich möchte deshalb nur kurz auf manche Einzelheiten des Themas eingehen.

Die Türkische Republik hat es sich während des zweiten Weltkrieges zum Ziel gesetzt, den Juden, die an verschiedenen Orten Europas verfolgt und ermordet wurden, zu helfen. Wenn es erforderlich war, haben türkische Diplomaten ihr eigenes Leben auf’s Spiel gesetzt, um sehr vielen Menschen das Leben zu retten.

Unsere Diplomaten haben Dokumente ausgestellt, die die türkische Staatsangehörigkeit dieser Menschen belegten und ihnen den türkischen Pass vergeben. Um die Züge, die zu den Konzentrationslagern fuhren, aufzuhalten, haben sie sich von Zeit zu Zeit selbst in diese Züge begeben.

Auch in dem Moment, in dem der Schutz der Menschen, im Land in dem sie sich befanden, unmöglich war, haben die Diplomaten Zugfahrten nach Istanbul arrangiert, um auf diesem Wege zu versuchen, den Menschen das Leben zu retten. (All das werden Sie von den Aussagen der Überlebenden selbst, die durch die Anstrengungen der türkischen Diplomaten dem Holocaust entkommen sind und von denjenigen, die Zeugen dieser Zeitgeschichte geworden sind, hören und sehen.)

Ich möchte betonen, dass wir stolz darauf sind, über eine diplomatische Tradition zu verfügen, die dermaßen couragiert und menschlich ist.

Verehrte Gäste,

Die Juden haben in unserer Geschichte immer einen besonderen Platz gehabt.

Im Jahre 1492 flohen sephardische Juden in das Osmanische Reich, um sich vor der spanischen Inquisition zu schützen. Das jüdische Volk hatte im Osmanischen Reich ihren Frieden gefunden und sich einen wichtigen Stellenwert verschaffen können. Die Juden, die während und nach dem zweiten Weltkrieg Zuflucht in unserem Land fanden, haben in der Türkischen Republik im akademischen, sozialen, kulturellen und ökonomischen Bereich wichtige Beiträge geleistet. Die Beiträge unserer Jüdischen Staatsbürger werden auch heute noch weiter fortgesetzt.

Die Türkei verfügt heute über den Beobachterstatus in der Internationalen Allianz für Holocaust-Gedenken (IHRA- International Holocaust Remembrance Alliance). Die Türkei ist das einzige muslimische Land in dieser Organisation.

In der Grundlage dieser Mitgliedschaft liegt unser Glaube an die Notwendigkeit des gemeinsamen Kampfes gegen jede Art von Extremismus wie auch heute der Rassismus, die Fremdenfeindlichkeit, der Antisemitismus und die Islamophobie.

Ich gedenke nochmals mit Respekt an alle Holocaust-Opfer und an unsere Diplomaten, die Mühe geschöpft haben, um das Leben der Menschen zu retten.

Zum Schluss möchte ich mich bei all denjenigen bedanken, die diesen Dokumentarfilm fertiggestellt und die sich Mühe gegeben haben, ihn hier und heute in der Jüdischen Gemeinde Mannheim zu präsentieren. Insbesondere gilt mein Dank den Mitgliedern der ’’Demokratischen Plattform’’ und im Besonderen Fatih Ekinci, der eine federführende Rolle bei der Vorführung des Films in Mannheim gespielt hat.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Atatürk

Pazartesi - Cuma

8.30 - 16.30

(Konsolosluk işlemleri: 09:00-14:00)

Tebligat alımı ile kimlik kartı ve pasaport teslimatı dışındaki işlemler randevu ile gerçekleştirilmektedir.

Hukuk Danışmanımız Pazartesi günleri 09:30-12:30 saatleri arasında hizmet vermektedir.

25.12.2020 Resmi Tatil - Noel 1. Gün
1.1.2021 Resmi Tatil - Yılbaşı
6.1.2021 Dini Tatil - 3 Kutsal Kral
2.4.2021 Dini Tatil - Paskalya Arifesi
5.4.2021 Dini Tatil - Paskalya
13.5.2021 Dini Tatil - Hz. İsa’nın Göğe Yükselişi
24.5.2021 Dini Tatil - Küçük Paskalya
3.6.2021 Dini Tatil - Yortu Bayramı
20.7.2021 Dini Tatil - Kurban Bayramı
29.10.2021 Resmi Tatil - Cumhuriyet Bayramı
1.11.2021 Resmi Tatil - Azizler Yortusu